Mittwoch, 1. Mai 2019

Osterferien-Rückblick


Ich wollte schon so lang über unseren Osterferienurlaub schreiben.
Nun endlich ein paar Fotos und kurze Erläuterungen:



Direkt den Morgen nach OnStage in Düsseldorf
sind wir, also mein Mann, die Große, der kleine Helfer
und ich nach Thüringen gefahren.
Wir waren erst Sonntag bis Mittwoch in Tambach-Dietharz
in der dortigen Jugendherberge, die sehr nett ist.

Wir sind natürlich auch gewandert und
kamen an diesen lustigen Gefährten vorbei:


Die kommen von Herrn Lutz:




Im Speisesaal der Jugendherberge ist eine tolle Malerei an der Wand:


Wir sind hoch zur Talsperre Schmalwasser und hatten dann einen tollen Blick


vom ehemaligen Köhlerstandort aus auf die Talsperre.



Schau mal, der DJH Landsverband Thüringen hat wohl fast die gleiche Farbe
wie die OnStage-Tasche (in Pfauengrün) als Corporate Identity ;-)

Ich nehme eigentlich immer eine Kleinigkeit zum Basteln
mit in den Urlaub, diesmal durfte mich direkt die neue
Tasche begleiten und ich hatte nur ein Memento-Stempelkissen,
sowie meine Blends und ein paar Marker dabei.

So haben wir den süßen Hasen aus dem Set "Fable Friends"
abends koloriert, wenn unsere Männer Billiard gespielt haben.



Und diese Karte haben wir dann an der Rezeption
mit unserem Schlüssel hinterlegt, weil wir niemanden mehr antrafen
als wir die Jugendherberge gewechselt haben.


Am Mittwoch hatte nämlich mein Mann Geburtstag und ich konnte
ihm endlich das Ringbuch vom Stempeln auf der Burg schenken.
Die Große hat gelettert und er hat sich sehr gefreut.


Mein Mann ist begeisterter Radfahrer.
An seinem Geburtstag wechselten wir die Jugendherberge und
er ist mit dem Rad von Tambach-Dietharz nach Ilmenau gefahren.
Wir drei sind mit einem Umweg in die Mitmachwelt Explorata in Zella-Mehlich
nach Ilmenau gefahren. Dieses Mitmachwelt kann ich Dir auch empfehlen,
wenn Du mal in der Gegend bist, das Eintrittsgeld lohnt sich sehr!

Die Jugendherberge in Ilmenau hatte Stühle in der passenden Farbe zur Tasche. ;-)


Wir wanderten auch hier.
Und zwar von der Jugendherberge




Sehr spannend, für alle, war die Grubenfahrt.
Hier wurde Flußspat abgebaut.
Ich musste auch die Suchmaschine bemühen,
also kein Grund zur Scham.




Hier die Auflösung zur Verwendung von Flußspat:


Es war wunderschönes Wanderwetter:



Die Gegend ist wirklich zauberhaft!
Und abends waren wir beim Bowling.
Mein Mann hat gewonnen und wir an Erfahrung.


Am folgenden Morgen sind die Kinder und ich zeitgleich mit dem Mann
von Ilmenau aus gestartet, wir mit dem Auto, er mit dem Rad.

Wir waren Nachmittags zu Hause, er abends nach
200 Fahrradkilometern in Hannoversch-Münden
in der Jugendherberge und am nächsten Tag Nachmittags zu Hause.
Respekt mein Lieber!

Und nun hat uns nach Ostern und den Ferien in NRW der Alltag wieder.
Es waren schöne Tage in Thüringen!

Und nun: Auf in den Mai!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für Deinen Kommentar!
Es freut mich sehr Dein Feedback zu bekommen.